Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita et obitus beati Petri confessoris, Celestini pape quinti

(Leben und Hinscheiden des heiligen Bekenners Petrus, Papst Coelestin V.)

Repertorium Fontium –, –

Autor sanctus Coelestinus V papa
Entstehungszeit 1327-1344
Berichtszeit 1209-1296
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Italien ab 1200
Schlagwort Heiligsprechung; Papstgeschichte
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Lebensbeschreibung des Petrus vom Morrone, Papst Coelestin V., († 1296) in 4 Teilen (sogenannter "Texte remanié" der Bollandisten). Quellen sind die Vita sanctissmi patris, fratris Petri de Murrone seu Celestini pape quinti ("Autobiographie"), der Tractatus de vita et operibus atque obitu ipsius sancti (fratris Petri de Murrone seu Celestini pape quinti) (=Vita C) und die Kanonisationsurkunde von 1313 Mai 5 samt deren Wunderlisten. Für den vierten Teil über Raub und Translation der sterblichen Überreste lässt sich eine Vorlage nicht ausmachen. Entstehungszeit zwischen 1327 und 1344. Inc.: Ad solatium nostre peregrinationis et erumnas temporalis exilii demulcendas (Prolog), Beatus Petrus confessor Domini gloriosus (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Italienisch

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019