Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Wie die Erfurter Wassenburg gewonnen

Repertorium Fontium –, –

Autor Rosenberg
Entstehungszeit
Berichtszeit 1451
Gattung Dichtung
Region Thüringen
Schlagwort Fehde
Sprache Deutsch

Beschreibung

Überlieferungstitel: Liedt wie die Erffurdter Wassinburgk gewonnen. Gedicht in 11 Strophen mit insgesamt 244 Versen mit einer Mahnung an Herzog Wilhelm III. von Sachsen (zugleich Landgraf von Thüringen), sich der Unterstützung durch die thüringischen Städte zu erinnern und sie im Gegenzug in seinen Schutz zu nehmen. Den Hintergrund dafür bilden der Sächsische Bruderkrieg 1445-1451 und die Fehde gegen Apel Vizthum zu Roßla, besonders erwähnt wird die Eroberung der Wachsenburg (Ilm-Kreis, Thüringen) durch Truppen der Stadt Erfurt (Thüringen) 1451. Der Text ist nur in einigen Handschriften der Chronik des Erfurter Bürgermeisters Hartung Cammermeister überliefert. Inc.: O hoer got schigke mir rath.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019