Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Prooemium Glossatoris in Constitutiones regni Siciliae

(Vorrede des Glossators zu den Gesetzen des Köngreichs Sizilien)

Repertorium Fontium 7, 462

Autor Marinus de Caramanico
Entstehungszeit um 1240-um 1285
Berichtszeit 1266-1282
Gattung Lehrschrift
Region Italien ab 1200
Schlagwort Recht (weltlich)
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Titel nach der Edition Neapel 1771. Einführung in die Constitutiones imperiales (Konstitutionen von Melfi) Friedrichs II. als König von Sizilien, als Einleitung auch der Glossa ordinaria in Constitutiones regni Siciliae. Die Einführung gilt als erste juristische Ausformulierung des Rechtssatzes, dass der König unumschränkter Herrscher in seinem Lande sei ('Rex est imperator in regno suo'). Inc.: Liber iste ideo Constitutio seu Constitutionum dicitur, quod in eo redacta sunt principum placita.

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 10.09.2019