Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Godefridis comitis Capenbergensis posterior

(Leben des hl. Gottfried von Cappenberg, Jüngeres)

Repertorium Fontium –, –

Autor sanctus Godefridus comes Capenbergensis
Entstehungszeit 1171-1210
Berichtszeit 1096-1127
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Orden: Prämonstratenser; Heiligenverehrung; Klostergründung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 3578). Lemma-Titel, Überlieferungstitel ist Vita Godefridi comitis de Kappenberg et Ottonis fratris eius. Umarbeitung der Vita s. Godefridis comitis Capenbergensis prior, der Lebensbeschreibung des Gottfried von Cappenberg, durch einen Cappenberger Chorherrn zwischen 1171 und 1210 unter Benutzung der Vita s. Norberti archiepiscopi Magdeburgensis prior oder Vita s. Norberti archiepiscopi Magdeburgensis posterior und weiterer Cappenberger und Ilbenstädter Überlieferungen. Die handschriftliche Überlieferung, wie sie heute vorliegt, erfolgte vor allem durch Legendare der Kölner Kartäuser. Inc.: Temporibus beati Ludgeri primi episcopi Monasteriensis (Prolog), Temporibus Henrici gloriosi principis (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019