Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Breves Notitiae

(Kurze Aufzeichnungen)

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 798-800
Berichtszeit 701-um 790
Gattung Bistumschronik; Verzeichnis
Region Bayern bis 1200
Schlagwort Grundherrschaft
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Verzeichnis der Schenkungen der bayerischen Herzöge und anderer Adliger an die Kirche von Salzburg seit dem Beginn des 8. Jh., zusammengestellt 798/800 im Auftrag des Erzbischofs Arn auf der Grundlage älterer Urkunden. Über die bloße Aufstellung der Güter hinaus sind auch weiterführende historische Informationen zu den Herzögen und zu den Salzburger Bischöfen eingefügt, besonders zum hl. Rupert, ausführlicher als in der wenig älteren Notitia Arnonis. Eingearbeitet wurde H. Wolfram zufolge ein Libellus Virgilii, eine kurze Darstellung zu den Salzburger Besitzverhältnissen, die Bischof Virgil bald nach seinem Amtsantritt 745 verfasst oder in Auftrag gegeben haben soll. Die Überlieferung setzt erst im 12. Jh. ein. Inc.: In nomine Domini. Hic continentur breves noticie.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Autorartikeln

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019