Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Rudberti quarta

(Leben des hl. Rupert, Viertes)

Repertorium Fontium –, –

Autor sanctus Rupertus episcopus Iuvavensis
Entstehungszeit
Berichtszeit 696-720
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Niederlande
Schlagwort Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 7397). Zählung nach W. Levison. Kurze Lebensbeschreibung des hl. Rupert von Salzburg, enthalten im Hagiologium Brabantinorum des Johannes Gielemans. Der erste Teil schildert das Leben des Heiligen auf der Grundlage der Gesta s. Hrodberti confessoris, der zweite behandelt hauptsächlich die hl. Erentrudis auf der Grundlage der Vita s. Erendrudis. Diese lag Gielemans nach Fraundorfer (2020) in einer Fassung aus dem Rheinland vor, die auch in der Vita s. Rudberti quinta benutzt ist. Inc.: Nobilissimi viri sancti Ruperti (Prolog), Sanctus et religiosus confessor Christi Rupertus (Text).

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 24.08.2020