Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Udalrici

(Leben des hl. Udalrich)

Repertorium Fontium 2, 517

Autor Berno abbas Augiae divitis
Entstehungszeit 1020-1048
Berichtszeit 890-973
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Alemannien
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 8362). Die Vita des Bischofs Ulrich von Augsburg († 973 Juli 4), von Abt Fridebold von S. Ulrich und Afra (1019-1030) in Auftrag gegeben, ist eine Umarbeitung der sprachlich schlichteren Vita des Gerhard von Augsburg in ein exemplarisches erbauliches Heiligenleben. Zur deutschen Übersetzung s. Albertus Augustensis. Die Überlieferung des Werks ist mit 72 Handschriften bis zum 16. Jh. sehr reichhaltig, doch hat sich auch das Widmungsexemplar des Autors für Abt Fridebold erhalten. Inc.: Reverentissimo patri Frideboldo ac vere sanctae Afrae martiris alumno.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Deutsch

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019