Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Breviarium Lambacense

(Lambacher Brevier)

Repertorium Fontium 2, 583

Autor
Entstehungszeit 1187-1242
Berichtszeit 1187-1242
Gattung Annalen
Region Oberösterreich
Schlagwort Orden: Benediktiner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Fragmente eines Reisebreviers aus dem Kloster Lambach (O.S.B., Oberösterreich, dioec. Passau) mit annalistischen Einträgen für die Jahre 1187 bis 1242 von verschiedenen Händen, von denen eine identisch erscheint mit dem Schreiber der Vita Adalberonis episcopi Wirziburgensis und dem Verfasser des Catalogus abbatum Lambacensis monasterii. Mutmaßlich sind derartige Nachrichten durch Mönche von ihren Reisen mitgebracht und in die Annales Lambacenses eingetragen worden; zu diesen bilden die Notizen des Breviars also eine (teilweise parallel geführte) Vorstufe.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019