Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Epistola de lege et moribus cesareis

(Brief über das Recht und das richtige Verhalten eines Kaisers)

Repertorium Fontium 3, 144

Autor Carolus IV
Entstehungszeit 1377
Berichtszeit 1377
Gattung Staatsschrift/Fürstenspiegel
Region Böhmen ab 1200
Schlagwort Ethik/Lebensführung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Fürstenspiegel eines Kaisers an seinen Sohn, wohl 1377 verfasst. Er besteht aus einer kurzen Anfrage des Sohnes und einer umfangreichen Antwort des Vaters. Die Zuschreibung an Karl und seinen Sohn Wenzel ist nicht gesichert; vielleicht handelt es sich um eine Art Stilübung. Nach Hergemöller ist der Text im Umkreis von Niccolò dei Beccari und Nikolaus von Riesenburg entstanden. Inc.: Letatus sum et letarer hilarius (Anfrage), Solida generosi animi tui epistola (Antwort).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019