Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Catalogus abbatum Lambacensis monasterii

(Katalog der Äbte von Lambach)

Repertorium Fontium 3, 178

Autor
Entstehungszeit um 1200-1300
Berichtszeit 1056-um 1291
Gattung Kloster-/Stiftschronik; Abtkatalog
Region Oberösterreich
Schlagwort Orden: Benediktiner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder eigentlich Series abbatum qui Lambacensi loco usque ad haec tempora prefuerunt. Katalog der Äbte des Klosters Lambach (O.S.B., Oberösterreich, dioec. Passau) mit teilweise recht detaillierten Informationen, geschrieben um 1200 vom Verfasser der Vita Adalberonis episcopi Wirziburgensis und dann weitergeführt bis zum Ende des 13. Jh. Die Tegernseer Handschrift bietet im Anschluss an die Vita einen Bericht über innere Auseinandersetzungen im Kloster in den Jahren 1116-1124, der anscheinend eine ältere Vorstufe zum eigentlichen Abtkatalog bildet. Inc.: Ekkebertus primus abba a beato Adalberone episcopo Lambacensi loco prelatus est.

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019