Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicon Ammenslebiense

(Chronik von Ammensleben)

Repertorium Fontium 3, 267

Autor
Entstehungszeit 1300-1344; 1500-1618
Berichtszeit 1120-1339; 1486-1618
Gattung Kloster-/Stiftschronik
Region Magdeburg-Anhalt
Schlagwort Orden: Benediktiner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder richtiger Ex gestis fundatorum et abbatum monasterii S. Apostolorum Petri et Pauli in Ammensleben. Chronik des Klosters Ammensleben (Groß Ammensleben, O.S.B., Sachsen-Anhalt, dioec. Magdeburg), von 1120 bis 1339, verfasst von Abt Arnold Kolnen († 1344), ab 1486 von Abt Gregor von Quedlinburg († 1518), dann von anderen fortgesetzt bis 1618. Inc.: Rectoris cuiuslibet industria etsi multorum stipata sit preconiis.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 21.04.2020