Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Laurentius monachus Casinensis

(Laurentius von Montecassino)

GND 100951597 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Laurentius von Montecassino (O.S.B., Lazio) lebte im beginnenden 11. Jh., war der griechischen wie der lateinischen Sprache mächtig, 1030 Erzbischof von Amalfi (Campania); wurde aus Amalfi vertrieben und ging zunächst nach Florenz (Firenze, Toscana) und 1039 nach Rom, wo er Lehrer Hildebrands, des späteren Papstes Gregor VII., sein sollte. † März 1048/49. Über die nachfolgend nicht berücksichtigten Werke vgl. F. Newton, Laurentius monachus Casinensis archiepiscopus Amalfitanus, Opera (MGH QQ zur Geistesgesch., 7), 1973.

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019