Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Petrus Ravennas

(Petrus von Ravenna)

GND 100958141 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Auch Petrus Tomai, Tomasi de Ravenna, Pietro Francesco Tommasi. Um die Mitte des 15. Jh. in Ravenna (Emilia-Romagna) geboren. Begabt mit einem außergewöhnlich guten Gedächtnis und bekannt als Gedächtniskünstler, studierte er in Padua (Padova, Veneto) und lehrte beide Rechte in Pisa (Toscana) und Bologna (Emilia-Romagna). 1498-1503 lehrte er außerdem in Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), danach in Wittenberg (Sachsen-Anhalt), um 1506 in Köln (Nordrhein-Westfalen), um 1508 in Mainz (Rheinland-Pfalz), schließlich 1509 in Worms (Rheinland-Pfalz), wo er kurze Zeit später starb. Zu seinen hier nicht aufgeführten Werken siehe Comm. gen. Chabanne (1957) und Belloni (1986).

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019