Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Pileus de Marini

GND 115482350 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geboren um 1377 in Genua (Genova, Liguria); 1394 Kanoniker in Padua (Padova, Veneto); nach 1398 apostolischer Protonotar; 1400 November 27 Erzbischof von Genua; † 1429. Neben den hier aufgeführten Werken verfasste er Thesen zu einer Reform der Kirche und einen heute verlorenen Traktat zu ihrer Einheit, dazu I. von Döllinger, Beiträge zur politischen, kirchlichen und Cultur-Geschichte der sechs letzten Jahrhunderte. 2: Materialien zur Geschichte des fünfzehnten und sechszehnten Jahrhunderts, München 1863 (BV), 301-311 und das Register in H. Finke – H. Heimpel – J. Hollnsteiner, Acta concilii Constanciensis. 4: Schlußband, Münster 1928 (https://archive.orghttps://sources.cms.flu.cas.cz).

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019