Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Rucherat, Johannes

(Johannes von Wesel)

GND 100956777 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Aus Oberwesel (Rheinland-Pfalz). Ab 1441 Studium in Erfurt, dort 1456 Promotion zum Doktor der Theologie, 1460 Domherr in Worms und zugleich Professor für Theologie an der Universität Basel, 1463-1477 Domprediger in Worms. Wegen dogmatischer Abweichungen wurde er von Bischof Reinhard von Sickingen entlassen und erhielt eine Stelle als Dompfarrer in Mainz. 1479 wurde ein Inquisitionsprozess gegen ihn eröffnet. Rucherat widerrief, doch wurden seine Schriften verbrannt. † 1481 im Kloster der Augustinereremiten in Mainz.

Werke

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019