Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Wusterwitz, Engelbert

GND 104364483 – Dt. Biographie DNB WikipediaNeu

Leben – Vita

Geb. um 1385 in Brandenburg, studierte er ab 1406 an der Universität Prag und war ab 1410 Geistlicher der Diözese Brandenburg, ab 1416/18 Stadtsyndikus von Magdeburg (Sachsen-Anhalt), ab 1425/25 Stadtschreiber in Brandenburg, ab 1427 im Dienst des Bischofs von Halberstadt (Sachsen-Anhalt). † 1433 Dezember 5. Gelegentlich wurde ihm die Fortsetzung der Magdeburger Schöppenchronik (siehe Schöppenchronik, Magdeburger) für die Jahre 1411-1421 zugeschrieben, nach C. Bergstedt (2018) jedoch zu Unrecht.

Werke

Letzte Änderung: 10.09.2019