Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicon episcoporum Verdensium

(Chronik der Bischöfe von Verden)

Repertorium Fontium 3, 467

Autor
Entstehungszeit 1300-1490
Berichtszeit 786-1480
Gattung Bistumschronik
Region Niedersachsen
Schlagwort Illustration
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Chronik der Bischöfe von Verden (Niedersachsen) von 786 bis 1480. In der Dresdener Reinschrift im Grundstock bis 1331 geführt, im ausgehenden 14. Jh. bis 1367 und schließlich zwischen 1480 und 1490 ein drittes Mal zeitgenössisch erweitert (A). Eine zweite Fassung (B) reicht bis zum Pontifikat von Johannes III., Bischof von Verden (1426-1470). Sie übernahm den Grundstock bis 1331 aus der Dresdener Reinschrift, ergänzte und veränderte den zunächst bis 1426 geführten Text jedoch eigenständig. Die Dresdener Reinschrift zeichnet sich durch 47 qualitätvolle Portraits der Bischöfe und Karls des Großen als angeblichem Bistumsgründer aus. Inc.: Anno incarnationis dominicae 786, indictione XII, fundata et instituta est.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 23.04.2020