Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Rom 1001

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 1001
Berichtszeit 1001
Gattung Brief; Synodalakten
Region Italien bis 1200
Schlagwort Bistumsorganisation; Gandersheimer Streit
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Römische Synode in Gegenwart Papst Silvesters II. und Kaiser Ottos III. 1001 Januar 13, an der neben Bischöfen aus der Umgebung Roms auch einige aus Oberitalien und aus Deutschland teilnahmen. Ein Gegenstand der Verhandlungen war der Gandersheimer Streit zwischen Erzbischof Willigis von Mainz (Rheinland-Pfalz) und Bischof Bernward von Hildesheim (Niedersachsen), wovon wir jedoch nur aus indirekten Nachrichten erfahren. Außerdem wurde vermutlich der Aufbau einer Kirchenorganisation in Ungarn besprochen. Einziges direktes Zeugnis der Synode ist jedoch ein Vorladungsschreiben für Petrus, Bischof von Asti (Piemonte), der sich wegen seines unkanonischen Lebenswandels rechtfertigen sollte (JL 3911). Inc.: Iam epistolae nostrae te ad sinodum invitantes.

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019