Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Epistolae fictae Eberhardi II episcopi Babenbergensis et ecclesiae Moguntinae

(Angebliche Briefe Bischof Eberhards II. von Bamberg und der Mainzer Kirche)

Repertorium Fontium 4, 344

Autor
Entstehungszeit 1146-1170
Berichtszeit 1146-1170
Gattung Brieflehre-Formelbuch-fingierte Briefe
Region Mainfranken
Schlagwort
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Fiktiver Brief Bischof Eberhards II. von Bamberg (1146-1170) an die Mainzer Kirche mit der Bitte um Wiederaufnahme samt Antwort darauf, in Bamberg als Stilübung verfasst. Den Hintergrund bildete vermutlich der Streit Eberhards mit dem Mainzer Metropoliten Heinrich I. in den Jahren 1147/48. Inc.: Honorificate a Deo et honorificande matri sue sancte Mogontine metropoli (Brief Eberhards), Mater Mogontia, mater merens, mater graviter in capite forti manu percussa (Antwort).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 28.07.2020