Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Carmina

(Gedichte)

Repertorium Fontium 4, 432

Autor Fardulfus
Entstehungszeit 774-806
Berichtszeit 774-806
Gattung Dichtung; Panegyrik
Region Frankenreich
Schlagwort Inschrift
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Vier metrische Gedichte: a) ein Lobgedicht auf Karl den Großen, Inc.: Culmina cernenti lectori littera prome, D. Schaller – E. Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum, Göttingen 1977, 2964; b) Inschrift in einer von Fardulf gestifteten Johanneskapelle, Inc.: Hanc tibi, praecursor Domini, D. Schaller – E. Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum, Göttingen 1977, 6117; c) ein Gedicht an einen Freund, vielleicht Karl den Großen selbst, Inc.: Nunc igitur nobis cum cessa est copia fandi, D. Schaller – E. Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum, Göttingen 1977, 10743; d) Inschrift auf einem Ziborium, Inc.: Hoc opus egregium Fardulfus fecerat abbas, D. Schaller – E. Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum, Göttingen 1977, 7037. Es ist keine handschriftliche Überlieferung mehr vorhanden.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019