Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vaticinium de fine scismatis

(Prophezeiung über das Ende des Schismas)

Repertorium Fontium 11, 308

Autor
Entstehungszeit 1159-1177
Berichtszeit 1159-1177
Gattung Visionsliteratur
Region
Schlagwort Papst/Kaiser; Papstschisma; Alexandrinisches Schisma
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Prophezeiung eines unbekannten Autors aus Deutschland oder Italien, eines Anhängers des Kaisers Friedrich I. Barbarossa gegen Papst Alexander III., über das Alexandrinische Schisma. Der Text wurde bald nach Ausbruch des Schismas 1159 begonnen, jedoch zur Zeit des Gegenpapstes Calixt (1168-1178) überarbeitet. Die Fiktion gibt sich als Erklärung zu einigen Versen, die angeblich einem Einsiedler in der ägyptischen Wüste von einem Engel offenbart worden sind. Inc.: Dic Cayphe: mercede caput dampnatur alumni (Verse), Veridica ut fertur relatione ad Romanas aures et ad presenciam apostolicam nuper illatum est (Erklärung).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019