Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Hugonis de Tennenbach

(Leben des Hugo von Tennenbach)

Repertorium Fontium 11, 389

Autor
Entstehungszeit um 1270
Berichtszeit 1190-1270
Gattung Kloster-/Stiftschronik; Biographie
Region Oberrhein
Schlagwort Orden: Zisterzienser
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 4034). Lebensbeschreibung des Mönchs Hugo im Kloster Tennenbach (O.Cist., Baden-Württemberg, dioec. Konstanz) als Konversionsgeschichte eines weltlich gesinnten Menschen zum Priestermönch. Hugo ist um 1190 geboren, wurde 1215 Mönch und starb 1270 Dezember 27. Die Vita ist von einem anderen Mönch aus Tennenbach verfasst und berichtet nicht nur von Hugo, sondern auch von den Schicksalen des Klosters und seiner Mönche. Inc.: Omnipotens Deus, cuius nutu cunta simul celestia et terrena subtiliter disponuntur.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019