Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Waltgeri

(Leben des hl. Waltger)

Repertorium Fontium 11, 458

Autor Wigandus presbyter
Entstehungszeit um 1200-1225
Berichtszeit um 750-um 850
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 8785). Lebensbeschreibung des Waltger, sächsischer Graf, der um 800 das Nonnenkloster und spätere Kanonissenstift Herford (Nordrhein-Westfalen, dioec. Paderborn) gründete. Das Alter und die Zuverlässigkeit der Vita, die jedenfalls vor 1225 verfasst ist, sind schwer zu bestimmen. Inc.: Cum per universum orbem. Eine Kurzfassung (BHL 8786) findet sich in Bearbeitungen der Legenda Aurea des Jacobus a Varagine, Inc.: Beatus Waldgerus ecclesie Hervordensis primus fundator.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019