Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

De septem statibus ecclesiae in apocalypsi descriptis

(Über die sieben Zustände der Kirche nach der Apokalypse)

Repertorium Fontium 6, 124

Autor Iacobus de Paradiso
Entstehungszeit 1449
Berichtszeit 1449
Gattung Kirchentraktat
Region Thüringen
Schlagwort Eschatologie; Kirchenreform; Bibel; Exegese; Orden: Kartäuser; Papst/Konzil; Allgemeines Konzil; Konziliarismus
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Kirchentraktat, ausgehend von der Deutung der sieben Siegel der Offenbarung des Johannes, verfasst 1449. Der Autor sieht das Hauptübel der Zeit in der Habgier der Geistlichen, eine Besserung sei durch einen einzelnen fehlbaren Menschen nicht möglich. Reformen seien nur durch ein Konzil zu erreichen, das über dem Papst steht. Der Text ist in 14 Hss. nachgewiesen. Inc.: Libet praeterea quae dicta sunt.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 16.10.2020