Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Gamalberti presbyteri Michaelsbuchensis

(Leben des Priesters Gamalbert von Michaelsbuch)

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 1000-1100
Berichtszeit 750-800
Gattung Hagiographie; Mirakelbericht; Biographie
Region Bayern bis 1200
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 3260). Lebensbeschreibung des seligen Gamalbert von Michaelsbuch (Bayern), Mitbegründer des Klosters Metten (O.S.B., Bayern, dioec. Regensburg) um 770, geschrieben in Reimprosa, wahrscheinlich im 11. Jh., nach H. Becker (1971) um 1000 von einem Mönch des Klosters St. Emmeram (O.S.B., Bayern, dioec. Regensburg). Die Vita behandelt fast nur seinen frommen Lebenswandel und einige Wunder an seinem Grab, bietet aber nur wenig historische Anhaltspunkte. Der Text fand auch Eingang in das Große Österreichische Legendar (siehe Legendarium Austriacum, Magnum). Inc.: Opusculum quoddam iam dudum incepturus fueram (Prolog), Cum genus humanum ad Dei similitudinem factum (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 11.02.2020