Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Historia Bohemica

(Geschichte Böhmens)

Repertorium Fontium 9, 260

Autor Pius II papa
Entstehungszeit um 1457
Berichtszeit Weltchronik-um 1457
Gattung Landeschronik
Region Italien ab 1200
Schlagwort Hussiten
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Landesgeschichte Böhmens von den sagenhaften Anfängen und den legendären Herrschern bis zu Georg Podiebrad, verfasst 1457/58 in fünf Büchern mit insgesamt 72 Kapiteln. Das Ende des zweiten Buches handelt von Jan Hus, das ganze dritte Buch von den Hussiten und den durch den Kirchenstreit ausgelösten Kriegszügen. Die Historia erfuhr bis zum Abschluss drei Redaktionen und wurde bald nach ihrem Erstdruck ins Tschechische übersetzt: 1485 von Jan Húska, 1510 von Mikuláš Konáč z Hodiškova und 1585 von Daniel Adam z Veleslavína. Inc.: Interitura esse quaeque nascuntur (Praefatio), Bohemia in solo barbarico trans Danubium sita (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Deutsch

Italienisch

Tschechisch

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Tschechisch

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Autorartikeln

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 31.08.2020