Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Genealogia Doberanensis et Parchimensis

(Genealogie von Doberan und Parchim)

Repertorium Fontium 4, 663

Autor
Entstehungszeit um 1370
Berichtszeit 1164-1363
Gattung Dynastengeschichte; Landeschronik
Region
Schlagwort Genealogie
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Die Genealogia Doberanensis ist eine kurze Geschichte der Herzöge von Mecklenburg für die Jahre 1164 bis 1363, verfasst um 1370 im Kloster Doberan (O. Cist., Mecklenburg-Vorpommern, dioec. Schwerin) und dann um 1400 fortgeführt bis 1398. Die Genealogia Parchimensis ist eine Kurzfassung davon aus der Stadt Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), ebenfalls verfasst um 1370 und ergänzt um eine Stammtafel der Herzöge. Inc.: Ad habendam noticiam principum et dominorum (Doberan), Niclotus Magnopolitanorum, Kussinorum, Cispanorum, Circipanorum (Parchim).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019