Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronica brevis Ordinis Praedicatorum

(Kurze Chronik des Predigerordens)

Repertorium Fontium 6, 132

Autor Iacobus de Susato
Entstehungszeit 1417-1427
Berichtszeit um 1220-1427
Gattung Biographie; Ordenschronik
Region Niederrhein
Schlagwort Orden: Dominikaner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Lebensbeschreibungen der Ordensgenerale der Dominikaner seit dem hl. Dominikus., verfasst 1417, weitergeführt und abgeschlossen 1427. Überliefert nur in interpolierter Form als erster Teil der Chronica brevissima RR. magistrorum generalium Ordinis Praedicatorum des Albertus de Castello (um 1450/55-1523), der die Chronik aus einer heute verlorenen Handschrift des 15. Jh. ausschrieb. Die Handschrift lag einst in SS. Giovanni e Paolo in Venedig (Nr. 100, f. 158v-171v). Eine Beschreibung der Handschrift findet sich in D. M. Berardelli, Codicum omnium latinorum et italicorum qui manuscripti in bibliotheca SS. Ioannis et Pauli Venetiarum apud PP. Praedicatores asservantur Catalogus (Nuova raccolta d'opuscoli scientifici e filologici, 32,6), Venezia 1778, 116-123, erneut ed. in Comm. de Guimarães (1937) 300-304, B. de Rubeis, De gestis et scriptis ac doctrina S. Thomae Aquinatis dissertationes criticae, diss. XXIII, cap. 2, in: S. Thomae Aquinatis Opera Omnia, 1, Romae 1882, cclx und Comm. Creytens (1960) 236-237. Der erste Druck Venedig 1506, durch Albertus Castellanus und Lazarus de Soardis, liegt nur in einem Exemplar in Roma, Santa Sabina all'Aventino, Arch. gen. O. P., lib. QQ, p. 427-487 vor. – Eine Materialsammlung zur Geschichte des Dominikanerordens, darunter päpstliche Privilegien, liegt vor im Autograph Soest, Stadtarchiv, Wiss. Stadtbibl., Cod. 29. Inc.: Venerande et gratiose pater, cum aput me sollicite considerarem.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019