Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicon ecclesiasticum

(Kirchenchronik)

Repertorium Fontium 8, 228

Autor Nicolaus de Siegen
Entstehungszeit 1494-1495
Berichtszeit 480-1495
Gattung Kloster-/Stiftschronik; Ordenschronik
Region Thüringen
Schlagwort Orden: Benediktiner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Früher auch Chronicon Petrense oder Chronicon Thuringicum genannt. Geschichte des Benediktinerordens und des Klosters St. Peter in Erfurt (O.S.B., Thüringen, dioec. Mainz), beginnend mit der Geburt des hl. Benedikt und dann bis 1495 reichend. Die Darstellung wird immer wieder von moralischen Betrachtungen des Autors unterbrochen, die auf seinen eigenen Erlebnissen beruhen. Am Schluss steht ein Verzeichnis der Mönche, die 1495 im Kloster lebten, mit kurzen Charakterisierungen. Das Werk entstand 1494/95 im Auftrag des Abtes Gunther von Nordhausen. Inc.: Sanctissimus namque pater noster et legislator Benedictus.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Autorartikeln

Letzte Änderung: 14.07.2020