Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Bennonis II episcopi Osnabrugensis

(Leben des hl. Bischofs Benno II. von Osnabrück)

Repertorium Fontium 8, 267

Autor Norbertus abbas Iburgensis
Entstehungszeit 1090-1100
Berichtszeit 1020-1088
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung; Klostergründung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 1167). Vita Bischof Bennos II. von Osnabrück und Gründungsgeschichte des Klosters Iburg (O.S.B., Niedersachsen, dioec. Osnabrück), entstanden bald nach dem Tod des Bischofs zwischen 1090 und 1100. Bis 1902 war nur eine interpolierte Fassung der Vita bekannt, die ursprüngliche Fassung wurde erst von H. Bresslau entdeckt und herausgegeben. Die Überlieferung beider Fassungen setzt erst im 17. Jh. ein. Inc.: Multorum saepe negligentia accidisse videmus.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 22.02.2021