Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Rijmkroniek van Utrecht

(Reimchronik, Utrechter)

Repertorium Fontium 10, 133

Autor
Entstehungszeit um 1380
Berichtszeit 695-1378
Gattung Bistumschronik; Dichtung
Region Niederlande
Schlagwort
Sprache Niederländisch

Beschreibung

Oder richtiger Croniken vanden biscopen van Utrecht (Überlieferungs- und Editionstitel). Reimchronik über die Bischöfe von Utrecht in 906 niederländischen Versen. Sie reicht vom hl. Willibrord († 739) bis zu Bischof Arnold van Hoorn (1371-1378) und ist bald nach 1378 verfasst, der Sprache und dem Berichtsinteresse nach nicht in Utrecht selbst, sondern eher in Geldern. Hauptquelle ist der Catalogus episcoporum Ultrajectinorum, am Anfang ist auch die Vita sancti Willibrordi Traiectensis episcopi Alkuins benutzt. Inc.: De weten will, hoe ijrst began.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 23.04.2020