Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Epistularum libri IX

(Briefe in neun Büchern)

Repertorium Fontium 3, 110

Autor Campanus, Iohannes Antonius
Entstehungszeit 1458-1474
Berichtszeit 1458-1474
Gattung Brief
Region Bayern ab 1200; Italien ab 1200
Schlagwort Türkenkriege; Regensburger Christentag 1471
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Lemma-Titel in Anlehnung an die Inkunabel von 1495. 356 Briefe sind im Druck der Opera omnia (1495) überliefert. Daneben existieren verschiedene handschriftliche Sammlungen, von denen allerdings keine als Druckvorlage identifiziert werden konnte. Briefe vom Regensburger Christentag 1471 und der Legationsreise nach Deutschland füllen das 6. Buch der Briefsammlung. Sie sind geistreich und literarisch anspruchsvoll, gleichzeitig durchsetzt von satirischem Spott über die Deutschen. Dabei spiegeln sie jedoch weniger Campanos wahre Einschätzung der Verhältnisse als vielmehr seine Kunstfertigkeit wider. Die Überlieferungs- und Editionsgeschichte der Briefe beruht überwiegend auf Inkunabelausgaben und den alten Drucken der Opera omnia. Die Originale sind bis auf wenige verloren gegangen. Eine kritische Edition fehlt.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019