Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Lied von der magdeburgischen Fehde

Repertorium Fontium –, –

Autor Pfaffenfeind
Entstehungszeit 1431-1435
Berichtszeit 1431-1435
Gattung Ereignisbericht; Dichtung
Region Magdeburg-Anhalt
Schlagwort Stadtgeschichte; Magdeburger Stiftsfehde
Sprache Deutsch

Beschreibung

Titel nach dem ersten Herausgeber. Deutschsprachiges Gedicht in 63 Strophen zu je 5 Zeilen über die sog. Magdeburger Stiftsfehde, die Auseinandersetzung zwischen der Stadt Magdeburg (Sachsen-Anhalt) und Erzbischof Günther II. von Schwarzburg in den Jahren 1431 bis 1435, verfasst anscheinend noch in deren Anfangsphase vor 1433, sicher vor Abschluss der Fehde 1435. Wie schon an seinem Kunstnamen zu erkennen ist, stellt sich der Autor auf die Seite der Bürger. Eine handschriftliche Überlieferung gibt es nicht mehr. Der erste Herausgeber Spangenberg (1572) hat das Gedicht vom Niederdeutschen ins Hochdeutsche übertragen, so dass nur noch diese Fassung erhalten ist. Inc.: Ein newes lied zu dieser frist.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019