Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Carmina anonymi Basileensis

(Gedichte eines Anonymus aus Basel)

Repertorium Fontium 3, 138

Autor
Entstehungszeit 1201-1300
Berichtszeit 1201-1300
Gattung Dichtung
Region Oberrhein
Schlagwort
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Der anonyme Sammler aus Basel lebte im 13. Jh. als Geistlicher am bischöflichen Hof in Basel. Seine Gedichtsammlung besteht aus 68 Stücken, von denen die meisten nur hier überliefert sind. Manche davon beziehen sich auf damalige Basler Persönlichkeiten, andere auf politische Zeitereignisse wie die Königswahl Rudolfs von Habsburg 1273.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019