Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Genealogia christianitatis ducum Stettinensium

(Genealogie der Herzöge von Stettin)

Repertorium Fontium 4, 668

Autor
Entstehungszeit 1347-1500
Berichtszeit 1124-1464
Gattung Dynastengeschichte
Region Pommern und Mecklenburg
Schlagwort Genealogie
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Genealogische Zusammenstellung zu den Herzögen von Pommern seit dem 12. Jh. Es gibt zwei Fassungen: a) ist auch unter dem Titel Chronica Caminensis oder Kamminer Chronik (Kammin/Kamiń Pomorski, Westpommern) bekannt und überliefert zusammen mit dem Protocollum sive Notula satis notabilis de Pomeranorum Stetinensium ac Rugie principatu des Angelus von Stargard. Sie reicht von 1124 bis 1326 und ist auf 1347 datiert. b) geht in der Überlieferung der Chronica de ducatu Stettinensi et Pomeraniae gestorum inter marchiones Brandenburgenses et duces Stettinenses des Johannes Parleberg voraus und reicht von 1124 bis 1464. Inc.: Anno incarnacionis dominice 1124, indictione II, Kalixto papa secundo Romane sedi presidente (a), Anno incarnacionis dominice 1124, indictione II, sanctissimo in Cristo patre domino Calixto (b).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Polnisch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 13.05.2020