Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Mair, Martin

GND 119147696 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Auch Mey(e)r, Maier (auf dem Grabstein in Landshut, St. Martin). Geb. in Bad Wimpfen am Neckar (Baden-Württemberg), studierte er seit 1438 in Heidelberg und wurde dort 1448 Licentiatus decretorum, 1465 Doctor decretorum. Ab 1449 im diplomatischen Dienst der Stadt Nürnberg (Bayern), später auch bei anderen Herren. 1455-1457 Kanzler des Erzbischofs von Mainz, seit 1459 Rat des Herzogs Ludwig des Reichen von Bayern-Landshut, einige Jahre auch im Dienst des Königs Georg Podiebrad von Böhmen. † 1480 November 17 in Landshut (Bayern).

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019