Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Geisleden 1028

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit
Berichtszeit 1028
Gattung
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Gandersheimer Streit
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Im Streit zwischen Erzbischof Aribo von Mainz und Bischof Godehard von Hildesheim um das Kanonissenstift Gandersheim (Niedersachsen, dioec. Hildesheim) wollte sich Aribo nicht mit der Entscheidung der Synode in Frankfurt 1027 zugunsten Hildesheims abfinden, sondern hielt im Frühjahr 1028 in Geisleden (Thüringen) eine Provinzialsynode ab, um sie zu revidieren. Dies wurde jedoch auf Betreiben Godehards verhindert, und die Synode behandelte lediglich einige aktuelle Rechtsfälle. Darüber berichten die Vita s. Godehardi des Wolfher von Hildesheim und die Annales Hildesheimenses. Vgl. H. Wolter, Die Synoden im Reichsgebiet und in Reichsitalien von 916 bis 1056 (Konziliengeschichte, Reihe A: Darstellungen), Paderborn – München – Wien – Zürich 1988, 338-340, D. Jasper, Die Konzilien Deutschlands und Reichsitaliens 1023-1059 (MGH Conc., 8), 2010, 113-116 mit weiterer Literatur.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019