Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Carmen de octo vitiis principalibus

(Gedicht über die acht Hauptlaster)

Repertorium Fontium 5, 460

Autor Hermannus Contractus
Entstehungszeit 1044-1046
Berichtszeit 1044-1046
Gattung Dichtung; Dialog; Moraltraktat
Region Alemannien
Schlagwort Orden: Benediktiner; Eschatologie; Ethik/Lebensführung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Überlieferungstitel: Opusculum Herimanni diverso metro compositum ad amicas suas, quasdam sanctimoniales feminas. Moralisch-eschatologisches Lehrgedicht in verschiedenen Metren mit insgesamt 1722 Versen, gestaltet als Dialog jeweils zwischen Hermann und der Muse Melpomene sowie der Muse mit den Nonnen eines befreundeten Konvents, an die das Werk gerichtet ist. "Nicht nur eine Lehrschrift über die acht Hauptlaster, sondern auch über die lateinische Metrik" (T. Orth-Müller). Innerhalb des Werkes befindet sich ein eigenes Carmen exhortatorium ad sorores de contemptu mundi (VV. 493-1666). Abfassungszeit 1044/46. Inc.: Musa mi dilecta, surge.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 10.09.2019