Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Contra iudices

(Gegen die Richter)

Repertorium Fontium 11, 154

Autor Theodulfus episcopus Aurelianensis
Entstehungszeit 798
Berichtszeit 798
Gattung Ereignisbericht; Dichtung
Region Frankenreich
Schlagwort Missi dominici
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auch Paraenesis ad iudices (Sirmond), in den älteren Handschriften ohne Titel. Verfasst 798 als Schilderung einer mit Leidrad (später Erzbischof von Lyon) gemeinsam unternommenen Inspektionsreise als Missus dominicus im südlichen Gallien. Das Werk umfasst 596 Verse (elegische Distichen). Inc.: Iudicii callem censores prendite iusti, D. Schaller – E. Könsgen, Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum, Göttingen 1977, 8493.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 28.09.2020