Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Translatio s. Liborii Abrincensis

(Übertragung des hl. Liborius aus einer Handschrift aus Avranches)

Repertorium Fontium –, –

Autor sanctus Liborius episcopus Cenomanensis
Entstehungszeit 857-900
Berichtszeit um 400; 835-836
Gattung Ereignisbericht; Hagiographie
Region Frankenreich; Sachsen und Thüringen
Schlagwort Heiligenverehrung; Reliquien
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 4911b). Titel nach überliefernder Hs. Bericht über die Translation des hl. Liborius von Le Mans nach Paderborn im Mai 836, entstanden nach 857, von Poncelet und Baethgen fälschlicherweise einem Ido von Paderborn zugeschrieben, der in der Vita et translatio s. Liborii auctore Paderbornensi als Augenzeuge erwähnt wird. Sehr wahrscheinlich ist diese Translatio jedoch von einem anonymen Autor aus Le Mans verfasst. Dabei wurden auch die Actus pontificum Cenomannis in urbe degentium und die Gesta domni Aldrici Cenomannicae urbis episcopi a discipulis suis benutzt. Der Text ist in einer einzigen Handschrift überliefert. Inc.: Temporibus christianorum, videlicet orthodoxorum sanctae Dei ecclesiae filiorum.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 14.05.2020