Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Mathildis

(Leben Mathildes)

Repertorium Fontium 4, 244

Autor Donizo presbyter
Entstehungszeit 1111-1115
Berichtszeit 1000-1115
Gattung Biographie; Dichtung; Panegyrik
Region Italien bis 1200
Schlagwort Orden: Benediktiner; Investiturstreit; Illustration
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder richtiger De principibus Canusinis. Ein Panegyrikus auf die Herren von Canossa, besonders auf die Markgräfin Mathilde, zwischen 1111 und 1115 in lateinischen Hexametern verfasst und Mathilde selbst gewidmet. In den Einzelheiten nicht immer zuverlässig, ist das Werk dennoch eine der wichtigsten Quellen zur gregorianischen Reform und zum Investiturstreit. Es existieren auch mehrere spätere Kurzfassungen. Das Werk ist als Autograph und in 11 Abschriften aus dem 13. bis 18. Jh. überliefert. Inc.: Francorum prosa sunt edita bella sonora.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Italienisch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 06.05.2020