Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicarum libri IV

(Chronik)

Repertorium Fontium 4, 553

Autor Pseudo-Fredegarius, scholasticus
Entstehungszeit 613-um 770
Berichtszeit Weltchronik-768
Gattung Weltchronik
Region Frankenreich
Schlagwort Merowinger
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Lemma-Titel, die Kompilation ist ohne zusammenfassenden Titel überliefert, der Titel im Repertorium Fontium lautet Chronicon. Chronikalische Kompilation von der Erschaffung der Welt bis zum Jahr 642, gegliedert in vier Bücher. Im älteren Teil aus der Eusebius-Hieronymus-Chronik, der Chronik des Hydatius und einem komprimierenden Auszug aus der Chronik der Gregor von Tours zusammengesetzt, beginnt ab 584 der selbständige Bericht. Der Name des Autors wird erst im 16. Jh. genannt und ist wahrscheinlich fiktiv. Über die Entstehung des Werks gibt es verschiedene Ansichten: Entweder ist es von drei Autoren in drei Etappen zwischen 613 und 658 geschrieben, oder von einem einzelnen Verfasser um 660. Der oder zumindest einer der Verfasser stammte aus Burgund (wohl Avenches, Waadt, Schweiz). Da andere Quellen weitgehend fehlen, ist die Chronik die wichtigste Darstellung zur fränkischen Geschichte im 7. Jh. Die ursprüngliche Chronik (a) hat im 8. Jh. drei Fortsetzungen erhalten: Die erste (b) reicht bis 734, die zweite (c) bis 751, die dritte (d) bis 768. Zusammen mit der Fortsetzung erfuhr das Werk eine gründliche Umgestaltung und Erweiterung; beides ist im Auftrag des Grafen Childebrand und seines Sohnes Nibelung geschehen, Verwandten der Karolinger, weshalb auch inhaltlich beinahe eine karolingische Familienchronik vorliegt. Die fiktive Historia Daretis Frigii, die die Herkunft der Franken aus Troja behauptet, ist eigentlich wohl kein selbständiges Werk, sondern Teil dieser späteren Fredegar-Bearbeitung. Vom Chronicon sind insgesamt 38 Handschriften erhalten, von denen die ältesten aufgeführt sind. Inc.: Liber generationis ab Adam usque ad ordinem, quae contenetur in huius volumine libri.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Englisch

Französisch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 01.07.2020