Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Wynnebaldi

(Leben des hl. Wynnebald)

Repertorium Fontium 5, 575

Autor Hugeburc
Entstehungszeit 778-780
Berichtszeit um 700-761
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Frankenreich
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung; Autorinnen
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 9896). Vita des hl. Wynnebald (Wunibald), Bruder Willibalds und Gründer des Klosters Heidenheim († 761), verfasst nach der Vita s. Willibaldi, also nach 778. Inc.: Originem vite exordiumque virtutum beati Wynnebaldi Christi confessoris atque abbatis ordinare. Aus dem 12. Jh. gibt es eine weitere Lebensbeschreibung Wynnebalds in der Relatio, qua ratione sub Eugenio III pontifice monasterium Heidenheimense ad ordinem s. Benedicti redierit von Adelbert von Heidenheim.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 07.07.2020