Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Lex Burgundionum

(Recht der Burgunder)

Repertorium Fontium 7, 229

Autor
Entstehungszeit 480-523
Berichtszeit 480-523
Gattung Rechtstexte (weltlich)
Region
Schlagwort Volksrechte; Burgunder (Frühmittelalter)
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auch Lex Gundobada (Überlieferungstitel). Gesetzessammlung des Königs der Burgunder Gundobad (um 480-516), vor 501 niedergeschrieben und von König Sigismund (516-523) neu bearbeitet sowie erweitert als Liber Constitutionum. Die Gesetze sind Fortsetzung und Ergänzung der Gesetzgebung der römischen Kaiser und Rechtsetzung für die Burgunder und in den Fällen mangelnder Rechtssetzung auch für die Römer im Burgunderreich. Derzeit sind 19 Überlieferungen bekannt. Inc.: Vir gloriosissimus Gundobadus rex Burgundionum.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 17.01.2020