Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Tractatus de iurisdictione imperatoria in causis matrimonialibus

(Abhandlung über die kaiserliche Gerichtsbarkeit in Ehesachen)

Repertorium Fontium 7, 472

Autor Marsilius Mainardinus de Padua
Entstehungszeit 1341
Berichtszeit 1341
Gattung Traktat
Region Bayern ab 1200
Schlagwort Eherecht
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder Tractatus consultacionis per Marsilium de Padua editus super divorcio matrimonii inter Iohannem Henricum filium regis Bohemiae et Margaretam Maultasch ducissam Karinthiae. Gutachten über die Scheidung zwischen Johann Heinrich, dem Sohn des Königs von Böhmen, und Margarethe Maultasch, Gräfin von Tirol, verfasst 1341 auf Anfrage Kaiser Ludwigs des Bayern. Inhaltlich hängt der Traktat mit der Forma dispensationis super affinitatem consanguinitatis, der Forma divorcii matrimonialis und dem Defensor Minor c. 13-15 zusammen. Inc.: Ad ampliorem evidentiam tam dictorum quam et dicendorum.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 07.04.2020