BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Frankfurt 1001

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit
Berichtszeit 1001
Gattung
Region Rheinfranken
Schlagwort Gandersheimer Streit
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Der Streit zwischen Erzbischof Willigis von Mainz und Bischof Bernward von Hildesheim um das Kanonissenstift Gandersheim (Niedersachsen, dioec. Hildesheim) spitzte sich nach der Synode in Pöhlde 1001 weiter zu. Es wurde deshalb bald nach 1001 August 15 eine neue Synode in Frankfurt am Main (Hessen) anberaumt, doch konnte auch sie den Konflikt nicht lösen, sondern vertagte die Angelegenheit auf eine Versammlung in Fritzlar im Mai 1002, die jedoch nicht zustande kam. Von der Frankfurter Synode berichten nur die sog. Hildesheimer Denkschrift, die im Rahmen der Vita Bernwardi episcopi Hildesheimensis Thangmars von Hildesheim überliefert ist, und die Vita s. Godehardi des Wolfher von Hildesheim. Vgl. H. Wolter, Die Synoden im Reichsgebiet und in Reichsitalien von 916 bis 1056 (Konziliengeschichte, Reihe A: Darstellungen), Paderborn – München – Wien – Zürich 1988, 203-207; E.-D. Hehl, Die Konzilien Deutschlands und Reichsitaliens 916-1001. Teil 2: 962-1001 (MGH Conc., 6/2), 2007, 624-627 (dMGH) mit weiterer Literatur.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019

Korrekturen / Ergänzungen melden