Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Adalberonis episcopi Wirziburgensis

(Leben des Bischofs Adalbero von Würzburg)

Repertorium Fontium –, –

Autor sanctus Adalbero episcopus Herbipolensis
Entstehungszeit 1197-1204
Berichtszeit 1000-1090
Gattung Hagiographie; Mirakelbericht
Region Bayern bis 1200
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung; Klostergründung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 30). Titel nach dem Herausgeber Wattenbach, im Autograph eigentlich De institutione Lambacensis coenobii et vita Adalberonis episcopi. Lebensbeschreibung des Bischofs Adalbero von Würzburg, verfasst um 1200 von einem Mönch des Klosters Lambach (O.S.B., Oberösterreich, dioec. Passau), das Adalbero 1056 gegründet hatte. Der Autor ist auch Verfasser des Catalogus abbatum Lambacensis monasterii. Die Vita ist eigentlich "kaum als solche zu bezeichnen" (F. P. Knapp) und hat von Adalberos Wirken als Bischof "nicht die leiseste Ahnung" (I. Schmale-Ott). Sie berichtet nur über die Familie des Stifters und die Klostergründung, bleibt ansonsten aber bei Allgemeinplätzen. Ausführlich behandelt werden hingegen die Wunder, die der Bischof zu Lebzeiten gewirkt hat. Inc.: Inter cetera rudimenta sua apostolus ait (Prolog), Igitur sicut veridica veteranorum tradit assertio (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019